Gut aufgestellt für Ihren Digitalen Wandel: Archivar 4.0

Die Patientenakte spielt bei der digitalen Gesundheitsversorgung der Zukunft eine Schlüsselrolle.

Leistungserbringer
Forschung
Patienten
Kostenträger
Background
Leistungserbringer Forschung Patienten Kostenträger

Dr. Josef Düllings -  Präsident VKD e.V.

DMI Stakeholder Leistungserbringer - Dr. Josef Düllings

„Qualitätssteigerung, Kostenstabilisierung, Patientenzentrierung – unsere Krankenhäuser müssen sich auf die wachsenden Anforderungen einstellen. Patientendaten gehören in den Mittelpunkt unserer Strategien: Ihre digitale granulare Verfügbarkeit spielt eine zentrale Rolle bei der Gewährleistung von Informationssicherheit, der Verschlankung unserer Prozesse, in der notwendigen Vernetzung der Versorgung mit dem Individuum und beim Generieren von Wissen für eine personalisierte Medizin.“

Dr. Josef Düllings, Präsident VKD e.V.

Sebastian C. Semler -  Geschäftsführer TMF e.V.

DMI Stakeholder Forschung Semler

„Die digitale Vernetzung von Gesundheitsversorgung, medizinischer Spitzenforschung und innovativer Produktentwicklung birgt großes Potential für unser Land: Für eine bessere und gezieltere medizinische Behandlung, aber auch für die Stärkung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes.

Sebastian C. Semler, Geschäftsführer der TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.

Andreas G. Henkel -  Vorstand IHE Deutschland e.V.

DMI Stakeholder Patienten - Andreas G. Henkel

„Die Patientenakte ist im Digitalen Wandel von strategischer Bedeutung: In ihr fließen alle Informationen zum Patienten zusammen, künftig auch Daten aus Medizingeräten und Apps ... und aus Gesundheitsakten, die Patienten selbst pflegen.“

Andreas G. Henkel, Vorstand IHE Deutschland e.V.

Dr. med. Nikolai von Schroeders -  Vorstand DGfM e.V.

DMI Stakeholder Kostenträger, Dr. med. Nicolai von Schroeder

„Die Patientenakte ist lang – schon heute ermöglicht aber ein gut strukturiertes Digitalisierungsverfahren konsolidierte digitale Patientenakten, die Abläufe im Erlösmanagement sicherer und produktiver machen.“

Dr. med. Nikolai von Schroeders, Vorstand DGfM e.V.

Die Anforderungen unserer Kunden sind unser Anspruch an die Zukunft.

IT-Leitung

 

Für einen geordneten Digitalen Wandel benötigen wir praxiserprobte Lösungen mit Perspektive.

 

Medizincontrolling

Nur mit verfügbaren Patientenakten können wir eine effiziente und vollständige Fallbearbeitung gewährleisten.

Compliance-Beauftragte

Für uns sind Schutz und Sicherheit digitaler Patientendaten unverzichtbar.

Medizinische Leiterin

Unsere Dokumentation liefert das Wissen für die Medizin der Zukunft.

Einkäufer

Meine Auftraggeber erwarten kalkulierbare Archivlösungen ohne Überraschungen.

Kaufm. Controlling

Mit digitalen Akten in Medizin und Verwaltung verschlanken wir Prozesse, sichern Erlöse und setzen Liquidität frei.

Archivar 4.0: vom Bewahren von Daten zum nutzenorientierten Informationsmanagement.

Pyramide Archivar 4.0
DMI Pyramide Background
DMI Pyramide Wissen

Strukturieren • Automatisieren

Wissensgenerierung dank strukturierter Daten

Der neue HL7-Standard "FHIR" macht derzeit als moderne webbasierte Technologie zur Integration von mobilen Apps in klinische Primärsysteme Furore. Doch FHIR kann noch viel mehr als das! Für den Archivar 4.0 dient FHIR als herstellerunabhängiges, IHE-konformes, international standardisiertes Datenmodell. Im Workshop "Wissensgenerierung" zeigen die Referenten die Vorteile einer offenen, standardisierten Architektur auf und demonstrieren, wie heterogene Daten aufbereitet, strukturiert und für die Wissensgenerierung bereitgestellt werden.

Systematisieren • Reformieren

Systematisieren • Reformieren

Von der papiergestützten zur digitalen Prozessunterstützung

Digitale, interoperable Patientenakten übernehmen heute eine Schlüsselrolle im Gesundheitswesen. Effiziente Prozessunterstützung führt in der Folge zu mehr Wirtschaftlichkeit, Qualität und Zukunftsfähigkeit. Besonders im Medizincontrolling, aber auch in Bereichen der Verwaltung, können so erhebliche Prozessvorteile generiert werden. Die zentralen Themen des Workshops „Prozesseffizienz“ sind beispielsweise schlankere Prozesse in der effizienteren und schnelleren Bearbeitung von MDK-Fällen oder auch im Bereich der Verwaltung z.B. zur elektronischen Eingangsrechnungs-bearbeitung.

Standardisieren Integrieren

Standardisieren • Integrieren

Kommunikation standardisieren und Vernetzung schaffen

FHIR, IHE-Profile oder DICOM – Standardisierung in der Gesundheits-IT gewinnt noch mehr an Bedeutung, je stärker die Vernetzung im Gesundheitswesen zunimmt. Die Kommunikationsfähigkeit der IT-Systeme untereinander ist entscheidend für den intersektoralen Austausch von Informationen. Mit Standards erlangen Leistungserbringer Hoheit über ihre Patientendaten; sie können spezialisierte IT-Lösungen bequemer einbinden. Um auf semantischer Ebene eine einheitliche Terminologie zu schaffen, setzt DMI auf die Klinische Dokumententypliste (KDL).

Archivieren - Digitalisieren

Archivieren • Digitalisieren

Informationssicherheit
Der sichere Weg in die digitale Transformation

Ob DSGVO, KRITIS oder das Vertrauensdienstegesetz (VDG) – die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Archivierung von Patientendokumentation stellen die Krankenhäuser im Digitalen Wandel vor immer neue Herausforderungen. Statt analoger Lagerung von Papierakten vertrauen heute viele Gesundheitseinrichtungen ihrem Archivierungsdienstleister die Dokumente zur Digitalisierung, Konsolidierung und elektronischen Langzeitarchivierung an. DMI zahlt dieses Vertrauen mit einem Maximum an Informationssicherheit zurück. Dank TÜV zertifizierter Dienstleistungen nach ISO/IEC 27001:2013 und ISO 9001:2015 sowie der Erfüllung von Bundesvorgaben wie TR-RESISCAN garantiert DMI die Sicherheit der Daten.

Anforderungen ändern sich. Verantwortung bleibt.

Im Gespräch mit dem Bundesgesundheitsminister

Fakten, Erfahrungen und Meinungen: Stakeholder aus allen Bereichen des Gesundheitsmarktes und hochrangige Vertreter aus der Politik (Im Bild v.l. nach r.: Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit; Christoph Schmelter, Geschäftsführer DMI GmbH & Co.KG, Axel Riemer, Leiter Unternehmenskommunikation DMI GmbH & Co.KG) suchten den Austausch mit dem Archivierungsspezialisten DMI auf der DMEA 2018.

Fachveranstaltungen und Kompetenz-Webinare

Icon
Kalender

DMI ist mit seinen Experten und Partnern auf vielen Fachveranstaltungen für IT und Archivierung im Gesundheitswesen vertreten.

Melden Sie sich hier an und vereinbaren gleich einen Gesprächstermin!

Icon
Computer

In unseren DMI Kompetenz-Webinaren werden aktuelle Themen rund um das Themengebiet Digitalisierung und revisionssichere Archivierung von erfahrenen Fachreferenten vorgestellt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich direkt an.

Gut aufgestellt für Ihren Digitalen Wandel:
mit DMI und Archivar 4.0

Hannes Zehrer

Ich berate und unterstütze Sie gerne:

Hannes Zehrer
Produktmanagement Archivar 4.0, DMI